afm Spanplattenwand

Die afm Spanplattenwand ist eine adäquate ästhetische Alternative zu gemauerten Wänden, Sie sparen sich die Maurer, – Putz, und Malerkosten.

Die kunststoffbeschichtete Spanplatte ist blickdicht und abwaschbar, das reduziert den Reinigungsaufwand, bei unerwünschten Verunreinigungen.

  • Wohnungsbau im Innenbereich
  • Gewerbebau im Innenbereich
  • Industriebau im Innenbereich
  • Öffentliche Bauten im Innenbereich

Details

Wandbeschreibung

afm Spanplattenwand bestehend aus beidseitig weiß beschichteten Spanplatten V20, Stärke 19mm. Die Spanplatten werden zweiseitig zwischen verzinkte  U-Profile verschraubt und an senkrechten Stahlrohren, 30×30 mm befestigt. Der  Bodenabstand ab FFB bis UK Spanplatte ist mit ca. 50 mm festgelegt. Die verzinkten, senkrechten Stahlrohre, 30×30 mm, werden am Boden und Decke des Baukörpers befestigt.

Spanplattenwand Ausschreibungstext

Argumente
  • Die Spanplatte hat weder Decken- noch Bodenkontakt, das spart aufwendige Belüftungssysteme, da eine Querlüftung erzielt wird.
  • Die Türhöhe entspricht der DIN-Norm, über den Türen werden systemgleiche Oberlichter montiert, ab einer Systemhöhe von 2200 mm. Das bedeutet für Sie, dass Aussparungen für Rohrleitungen im Bereich der Oberlichter vorgenommen werden, damit bleibt die Gesamtoptik der Wand erhalten.
  • Die unterschiedlichen Systemhöhen passen sich optimal den verschiedenen Raumhöhen an, Sie erfüllen somit die Vorgaben von den Versicherungsgesellschaften, in Hinblick auf den Einbruchsschutz.
  • Die afm Spanplattenwand fügt sich optimal jeder Raumsituation ein, Bautoleranzen können somit kostenneutral ausgeglichen werden.
  • Die Spanplatte hat hervorragende akustische Eigenschaften, es reduziert den Schallpegel und die Schallübertragung in die Wohnräume.
  • Die EGGER Dekorspanplatten, in unterschielichen Dekoren erhältlich, (Standard – weiß, mit eigener Oberflächenstruktur) diese bieten Ihnen alle Gestaltungsmöglichkeiten.
Zubehör
CAD-Zeichnungen